Kriterien

Kriterienkatalog Design Online
Erläuterungen zu den Kriterien

Kriterien der Design-Bewertung für Online-Geschäftsberichte

Kriterien, Vorselektion, Arbeitsweise

Jedes Mitglied der Jury bewertet die 100 besten Berichte gemäss den fünf Kriterien auf einer Notenskala von je 1–10.

  1. Die offizielle URL (wie an der Börse angegeben) wird eingegeben. Mittels dreier Klicks muss man von der Homepage zum Kapitel Geschäftsbericht gelangen. Wenn nicht, wird eine halbe Note abgezogen.
  2. Wenn auf der Navigationsposition «Geschäftsbericht» nur ein PDF heruntergeladen werden kann, entspricht das den gesetzlichen Pflichten, stellt aber nur ein Minimum dar = Note 51 (genügend).
  3. Der PDF-Bericht wird mit dem gedruckten verglichen, und handelt es sich um die reine PDF-Version ebendieses gedruckten Berichts, wird dieser nicht weiter bewertet (s. Bewertung Druckversion).
  4. Online-Berichte mit mediengerechten Inhalten (Verlinkungen usw.) werden entsprechend bewertet. Berichte, die bei Punkt 3 ausscheiden, erhalten eine Note 51 (eventuell mit Abzug, s. Punkt 1) und werden nicht weiterbewertet. Sie erfüllen die gesetzlichen Vorgaben, aber nicht die mediengerechte Aufbereitung und Gestaltung.

Kriterien für die Gestaltungsbewertung

1. Gesamteindruck > Note 1–10

  • Aufmerksamkeit
  • Repräsentation, Gesamteindruck
  • Eigenständigkeit, Innovation, Anlehnung an Geschäftsbericht oder Unter­nehmenswebsite
  • Zugang (Access) und crossmediale Aspekte
  • Angemessenheit, Branche

2. Mediengerechtheit, auch ergonomische Aspekte > Note 1–10

  • Mediengerechte Aufbereitung
  • Ergonomie (Lesefluss, Lesbarkeit, Bedienung)
  • Responsive Design (Web, Mobile, Tablet, TV o.ä.)
  • Technische Richtlinien, Einhaltung von Standards
    (ISO 9241, Barrierefreiheit u.a.)

3. Usability > Note 1–10

  • Interaktion
  • Verlinkung relevanter Inhalte
  • Einhaltung technischer Richtlinien (verschiedene Browser, kein Flash usw.)
  • Schnell Kontaktinformationen finden

4. Informationsarchitektur, Informationsstrukturierung > Note 1–10

  • Strukturierung, Übersichtlichkeit
  • Bereiche für spezifische Benutzergruppen
    (z.B. öffentliche, private oder institutionelle Benutzer)
  • Vernetzung zu sozialen Medien
  • Förderung zur User-Vernetzung

5. Emotionale Komponenten > Note 1–10

  • Attraktivität der aufbereiteten Inhalte (Flow)
  • Möglichkeiten der intuitiven Navigation
  • Einsatz von Film und Ton, dynamischen Grafiken/Diagrammen usw.
  • Förderung der Interaktion zwischen Benutzergruppen

Design-Bewertung für gedruckte und Online-Geschäftsberichte

Notenskala im Total

Die Jurymitglieder bewerten in der Kategorie Design/Usability die 100 besten Berichte der Print- und Online-Version (Gewichtung je 50 Prozent).

Note 90–100

exzellent

Note 80–89

sehr gut

Note 64–79

gut

Note 51–63

genügend

Note 41–50

ungenügend

Note 24–40

schlecht

Note 0–23

sehr schlecht