Vorwort

Klar, wahr, nah! – Der Geschäftsbericht wird wichtiger. Er eröffnet die Chance, Vertrauen und Glaubwürdigkeit zu gewinnen. Waren diese beiden Werte je wichtiger und kostbarer als heute? Reputationsschädigendes Verhalten selbst namhafter Unternehmen (Beispiele sind die Diesel-Affäre der Automobilindustrie oder Manipulationen im Finanzsektor) haben «der Wirtschaft» als Ganzes ein beträchtliches Vertrauensproblem ­beschert. Ich hoffe, Sie entgegnen mir, dass Ihr Unternehmen Vertrauen verdient, weil es gut geführt ist und Integrität gegenüber allen Interessengruppen lebt. Gut so. Nur: Warum schaffen so viele Unternehmen in ihren Geschäftsberichten nicht, das zu transportieren? Klarheit, Wahrheit und die Nähe zu den Stakeholdern sind die Qualitäts­elemente.

Klar. – Ein Reporting, das alle Disziplinen verständlicher Kommunika­tion in Sprache, Grafik und stimmiger Bildwelt realisiert, ist die Basis. Zum Gewinner wird ein Geschäftsbericht damit aber nicht.

Wahr. – Wahrnehmung und Wahrheit mögen nicht dasselbe sein. Unbestritten ist, dass ein Reporting an Glaubwürdigkeit gewinnt, wenn der Wille zu Transparenz sichtbar ist. Gewähren Sie mehr als einen Blick in die Finanzbücher, machen Sie aus Ihrem Geschäftsbericht einen «Tag der offenen Tür» und beweisen Sie, dass Ihre Aktivitäten im ­Einklang mit Ihren Unternehmenswerten stehen.

Nah. – Ohne Nähe kein Vertrauen. Schaffen Sie mit Ihrem Reporting eine Beziehung zu Ihren Stakeholdern. Sprechen Sie über sich – aber vergessen Sie nie, zu wem Sie sprechen. Ihr Geschäftsbericht muss Fragen beantworten – und Sie müssen diese Fragen genau kennen.

Die Guten bleiben vorn. – Unsere Jury verzeichnet im Ranking in den letzten Jahren wenig Bewegung. Viele der bewerteten Unternehmen halten sich in der Transparenz zurück, geben wenig Hintergrund­information, sind sparsam bei den Non-Financials oder den Angaben zur Vergütungspolitik.

Es sind keine Unbekannten, die in diesem Jahr gezeigt haben, wie es geht. Geberit, Clariant und Straumann stehen auf dem Podest der besten Herausgeber von Schweizer Geschäftsberichten. Sie fragen sich, warum es erneut die Gleichen sind, die in die Kränze kommen? Nun, unsere Jury würde sich über viel gleichwertige Konkurrenz freuen, aber unsere Analyse kam einmal mehr zu dem Schluss: Diese drei Unternehmen zeigen weit mehr als gute Berichterstattung – sie gehen mit einem beispielhaften Value Reporting voran – klar, wahr, nah.

Herzlich


Hans Peter Nehmer
Jurypräsident Geschäftsberichte-Rating,
Vorstand HarbourClub
Head of Corporate Communications Allianz Suisse

Hans Peter Nehmer